Ergebnisse Frühjahrsprüfung 07.05.2022

 

 Qualifikationspr. / Norm.Vereinspr. / sonst. Prüfung d. LG / Pokalkampf

 

Prüfung am:                                                        07.05.2022                                             

 

Leistungsrichter:                                                Gerhard Keßler    ______________

 

Prüfungsleiterin:                                                   Nanni Höhnerhaus                             

 

Fährtenlegerin:                                                      Annette Wilms                                    

 

Schutzdiensthelfer:                Oliver Wiciß, Lino Lohde-Lehnick, Torsten Lehnick  

 

Ergebnisse

 

Name des Hundeführers

Name des Hundes

ZB-Nr.

Stufe

A

B

C

ges.

Silke Barufka

Ole

BH

 

 

 

 best.

Gudrun Winkels-Haupt

Anton vom Himbeer Weg

BH

 

 

 

 best.

Detlev Pollmann

Fiona vom Pohlsee

BH

 

 

 

 best.

 

Miriam Mehlem

Kasimir von der Pallaswiese

IBGH 1

 

 92

 

 92

Ann-Christine Heisterkamp

Garon von Fafun

IGP 1

 86

 63

 78vh

 227

Oliver Wiciß

Osko vom Büssemfeld

IGP 2

 84

 86

 80vh

 250

Antje Zimmermann

Akascho vom Schwanenholz

IGP 3

 91

90

 89a

 270

Hannelore Liebens

E-Rika vom Pferdebach

IGP 3

 1

 88

 84a

 173

Miriam Mehlem

Kasimir von der Pallaswiese

FPR 1

 70

 

 

 70

 

 

 

 

Frühjahrsprüfung 2021

 

Richter: Gerhard Keßler
Prüfungsleitung: Nanni Höhnerhaus

 

Schutzdiensthelfer: Torsten Lehnick, Lino Lohde-Lehnick, Oliver Wiciß
Fährtenlegerin: Annette Wilms

 

 

Endlich wieder eine Prüfung unter normalen Bedingungen und dann kam doch noch alles anders

 

Nach einer kurzen Winterpause konnten wir diesmal bei relativ normalen Bedingungen mit dem Übungsbetrieb wieder starten.

 

Eine große Anzahl HF war regelmäßig und mit großem Elan an den Trainingstagen dabei, um sich auf die diesjährige Frühjahrsprüfung vorzubereiten.

 

Nachdem die ersten Trainingswochen ziemlich nass und matschig waren, meinte es der Wettergott dann auch endlich gut mit uns. Die „Schlammschlachten“ hatten ein Ende.

 

Ja man kann sagen, die Arbeit und der Trainingseinsatz, der HF und Trainer, haben sich gelohnt. Es hatten sich viele Teams auf die Prüfung vorbereitet und angemeldet.

 

Und dann hatte Corona uns doch noch wieder schwer im Griff. Wer hätte damit gerechnet. Ausgerechnet 3 Starter hatten sich das Virus eingefangen. Somit fielen wichtige Übungsstunden aus. 2 Hunde konnten aus gesundheitlichen Gründen nicht starten. Somit schrumpfte unsere Teilnehmerzahl kurzfristig auf 8 Teams. Es ist immer schade, wenn nach so viel Vorbereitung doch noch irgendetwas dazwischenkommt. 

 

Am 7. Mai war es dann endlich soweit. Nach einem gemeinsamen Frühstück und der Chipkontrolle starteten wir ins Fährtengelände.

 

Hier sei erwähnt, dass unsere Renate alles dafür getan hat, ziemlich perfektes Fährtengelände für alle Teilnehmer zu finden. Das war für diesen späten Prüfungstermin schon eine echte Herausforderung. Vielen Dank dafür.

 

Im Fährtengelände angekommen, musste Ann-Christine noch ihre IGP 1-Fährte legen und mit Garon anschließend absuchen. Der Hund zeigte hier eine gute Leistung und bekam dafür 86 Punkte. 

 

Auch unsere Miri mit Kasimir, genannt Watson, startet diesmal in der Fährte. Leider war es nicht wirklich Watsons Tag. Am Ende hatte er dann seine erste FPR 1 mit 70 Punkten bestanden.

 

Nach Absprache mit dem Richter konnte unsere Annette die IGP 2 und 3 Fährten parallel zu der IGP 1- und FPR 1-Fährten bereits in den Acker legen. Und somit konnten wir nahtlos mit dem Absuchen der Fährten weiter machen.

 

Nach der Auslosung der IGP 3-Fährten stand fest, dass Antje mit Akascho als erstes Team starten konnte. Es lief für beide fast perfekt. Was sich am Ende auch in den 91 Punkten wieder spiegelte. Dann war Hannelore mit ihrer E-Rika an der Reihe. Leider lief es für die beiden nicht gut. E-Rika, eine erfahrene IGP 3-Hündin hatte in diesem Tag irgendwie keine Lust. Und so wurde die Fährte noch auf dem ersten Schenkel abgebrochen. Schade.

 

Anschließend startete Oliver mit seinem Osko, um die IGP 2-Fährte abzusuchen. Osko zeigte durchgängig eine sehr gutes Suchverhalten. Am ersten Gegenstand war sich das Team jedoch nicht sicher. Osko setzte sich und da Herrchen nicht kam, lief er weiter. Danach machte er aber durchgängig einen guten Job und am Ende wurde das Team wurde mit 86 Punkten belohnt.

 

Zurück am Hundeplatz konnten Silke mit Ole, Detlev mit Fiona und Gudrun mit Ivo mit dem Unterordnungsteil der Begleithundeprüfung starten. Alle zeigten ein sehr harmonisches Bild!!!!! Auch unsere Miri stellte sich einer weiteren Prüfung, der IBGH 1, mit ihrem Watson. Watson war richtig gut drauf. Und die beiden zeigten eine tolle Vorführung, die mit 92 Punkten belohnt wurde.

 

Der Verkehrsteil wurde ebenfalls von den 3 BH-Teams mit Bravour gemeistert. Ende gut alles gut. Alle 3 haben bestanden. Und unser Geburtstagskind Silke hat wohl das schönste Geschenk bekommen. Sie ist mit ihrem Ole die beste BH gelaufen.

 

Nach der wohlverdienten Mittagspause, in der uns unsere Grillmeister wieder vorzüglich mit Essen versorgt haben, ging es mit der Unterordnung für die IGP’ler weiter. Leider kommt es immer wieder vor, das am Prüfungstag dann doch nicht alles rund läuft. Was immer Garon getrieben hat. Er meinte beim Schuss dann doch mal zu schauen, was unser Torsten da für einen Krach macht. Das führte dann leider dazu, dass nur 63 Punkte übrigblieben. Bei Oli und Osko lief fast alles gut. An diesem Tag hatte Osko aber beim Apportieren über die Schrägwand entschieden, auf dem Rückweg die Abkürzung zu nehmen. Aber Schwamm drüber. Schöne 86 Punkte erreichte das Team trotzdem.

 

Hannelore mit E-Rika zeigte ebenfalls eine schöne Unterordnung und die beiden konnten sich über 88 Punkte freuen.

 

Zum Schluss war Antje mit ihrem Akascho an der Reihe. Die beste Vorführung des Tages, die mit 90 Punkten belohnt wurde.

 

Nach einer kurzen Kaffeepause folgte dann der Schutzdienst. Als erstes Team waren Ann-Christine und Garon an der Reihe. Irgendwie war es nicht wirklich Garons Tag. Aber am Ende blieben 78 Punkte übrig.

 

Danach ging es mit dem Schutzdienst von Oliver mit Osko weiter. Osko zeigte eine solide Leistung und konnte 80 Punkte mit nach Hause nehmen. Auch unsere IGP 3-Starter Hannelore mit E-Rika mit 84 Punkten und Antje mit Akascho und 89 Punkten zeigten ihr Können.

 

Glückwunsch hier allen Teilnehmern, Bei den meisten hat sich die gemeinsame Arbeit ausgezahlt. Oliver hat die Weichen für die nächste IGP Stufe gestellt. Unsere BH’ler haben den Grundstein für die IGP 1 gelegt.

 

Ein ganz besonderer Dank geht hier natürlich an unseren Trainer Torsten, der bei Wind und Wetter auf dem Platz steht und alles für die Hunde gibt. Oli, Lino und Nils stehen ihm dankenswerter Weise hier zur Seite.

 

Des Weiteren möchten wir uns bei unserem Richter Gerhard Keßler für die fairen und sehr verständlichen Bewertungen bedanken. Er fand für jedes Team die passenden Worte und Tipps/Anregungen für die Zukunft.

 

Auch dem Küchenteam, Michael und Rainer, mit diverser Unterstützung gilt unser Dank. Sie haben dafür gesorgt, dass immer ausreichende und leckere Verpflegung zur Verfügung stand.

 

 Und dann ist da noch unsere Annette, die uns auch diesmal wieder mit ihrer langjährigen Fährtenerfahrung unterstützt hat. Sie hatte keine Mühe gescheut, früh morgens die IGP 2 und 3 Fährten zu legen. Ganz lieben Dank dafür.

 

Damit viele Augenblicke dieser Prüfung bildlich festgehalten werden konnten waren Lino und Nils den ganzen Tag mit Ihren Kameras unterwegs und haben viele tolle Eindrücke und Momente festgehalten. Vielen Dank ihr Beiden.

 

 Bericht: Nanni Höhnerhaus
Fotos: Lino Lohde Lehnick, Nils Lehmkuhl

 

Ab Januar 2022 werden wir mit unseren qualifizierten Ausbildern zusätzlich zum Gebrauchshundsport eine Welpenschule nach den Qualitätsstandards des Rassezuchtvereins für Hovawart-Hunde (RZVH) anbieten.

 

Anmeldungen werden ab sofort angenommen.


Näheres dazu hier.